Blogs der Tagore-Schule Berlin http://blog.tagore-gymnasium.de/ Mit großen Sprüngen in das Sportfest 2019 Sat, 08 Jun 2019 09:44:11 +0000 Homepage AG http://blog.tagore-gymnasium.de/?p=4353

Alle Jahre wieder fand das Sportfest, am 28.05., an der Tagore-Schule statt. Trotz wolkigem Maiwetter, hat man doch das ein oder andere motivierte Gesicht gesehen.


Schon eine halbe Stunde vor Beginn fingen die fleißigen Q2 Schüler an, mit der Hilfe der Lehrer, die verschiedenen Stationen aufzubauen.
Wie schon im Jahr davor, durften sich zuerst um 8 Uhr die Siebten und Achten und dann um 10 Uhr die Neunten und Zehnten Klassen in den Disziplinen Weitsprung, Sprint und Weitwurf messen.

Jungs beim Sprinten
Mädchen beim Weitsprung
Mädchen beim Weitwurf
Mädchen beim Sprinten


Viele Q2 Schüler arbeiteten tatkräftig beim Abnehmen der Zeit beim Sprint und beim Messen der Sprung- und Wurfweite mit. Jedoch durfte natürlich auch die Aufsicht dieser vielen Schüler nicht fehlen.

Diese Rollen übernahmen die zuständigen Klassenlehrer der jeweiligen Klassen.
Um die Schüler vor den Disziplinen wach zu rütteln, machte Frau Gerlach mit ihnen eine umfangreiche Erwärmung.
Sie benutze dazu nicht wild ausgewählte Lieder, sondern Lieder, die das Motto der Schule repräsentieren.

Erwärmung, Schüler von hinten
Herr Birk & Frau Schweizer
Fr Gerlach, Erwärmung

Als Überraschungsauftritt stellte sich der Q2 Schüler Ben Nagler an Ihre Seite und brachte viel Motivation und Energie mit sich, welche sich schnell auf die Schüler übertrug.

Ben & Fr. Gerlach


Und obwohl die Schüler der Q2 in den Jahren davor nie an der Erwärmung teilnehmen wollten, schienen sie dieses Jahr am mitmachen sehr viel Freude zu haben.

Q2 Schüler -tanzend-

Auch Herr Triebe war als Unterstützung dabei und schwirrte wie eigentlich jeden Tag überall herum, um für Ordnung zu sorgen.

Herr Triebe


Nebenbei durfte natürlich auch die generelle Musik nicht fehlen, die ein ausgewähltes Team aus Schülern organisierte, um den Rest der Schule während ihrer sportlichen Aktivitäten bei Laune zu halten.

Technik


Für den Appetit wurde natürlich auch gesorgt. Mit leckeren, gesunden Smoothies & Bratwürsten in Brötchen wurde der Hunger der Schüler- und Lehrerschaft gestillt.

Q2 Schüler beim Essen


Nach den drei Disziplinen gab es noch einen Wettkampf in dem Spiel Zeithasche und den altbekannten Staffellauf, zwischen den verschiedenen Jahrgängen.
Hinter den Kulissen spielte sich jedoch auch viel Organisatorisches ab, denn der LK Informatik von Herrn Beyer, bemühte sich die erreichten Ergebnisse so schnell wie möglich auf die vorgesehenen Urkunden zu drucken.
Doch wie jedes Jahr gilt bei unserem Sportfest die Devise: „Dabei sein ist alles.“

Die Teilnahme und der Spaß zählen also mehr als das letztendliche Ergebnis.

]]>
Test-Zentrum Tagore Wed, 15 May 2019 13:14:34 +0000 Homepage AG http://blog.tagore-gymnasium.de/?p=4344
Seit April ist unser Gymnasium akkretiertes Testzentrum des LTS( Language &Testing Service), d.h. wir dürfen im laufenden Schuljahr diverse TOEFL(R)- und TOEIC(R)- Sprachtest durchführen- bei Zahlung der entsprechenden Gebühren und mit qualifizierter Testlestung, versteht sich. Ansprechpartnerin ist Frau Gerlach.

]]>
Cambridge, Queen, Tagore Wed, 15 May 2019 13:12:49 +0000 juliaa http://blog.tagore-gymnasium.de/?p=4342 Inmitten des anhaltenden Brexit-Chaos haben sich auch in diesem Jahr wieder vier unserer 8. klassen davon überzeugen können, dass Englisch nicht nur im Englischraum gesprochen wird.

Nach nächtlicher Überfahrt per Fähre von Rotterdam nach Harwich, führen uns die jederzeit gut gelaunten Busfahrer Uwe und Jörg trotzt Linksverkehr sicher nach Cambridge – zu den Lebens – und Wirkungsstätten von Newton und Darwin.

Eine Englandfahrt wäre natürlich keine Englandfahrt ohne Abstecher nach Londn zur Queen, in die 10 Drowning Street, zum Britischen parlament (ja, sie demonstrierten dort derzeit Tag ein, Tag aus), auf die Oxford Street sowie über Picadilly Circus zum Trafalgar Square. Beeindruckende Großstadttour samt Schiffahrt unter der Tower-Bridge hindurch – einzig getrübt von dem ewigwährenden Gerüst um den (vermeintlichen) Big Ben herum.

Voller Eindrücke, neuer Vokabeln und Chips (im doppelten Sinne) haben alle SuS und KuK den Weg zurück aufs Festland gefunden. SeE yoU next time.

]]>
Unsere Zehntklässler im Bundestag Wed, 15 May 2019 13:06:16 +0000 Homepage AG http://blog.tagore-gymnasium.de/?p=4338
Politik „hautnah“ erlebten Ende März die SuS der 10.3. Denn mit Herrn Müller und Herrn Siegl ging einen Vormittag lang ins ins Berliner Regierungsviertel.

Im großen Plenarsaal des Reichtagsgebäudes erfuhren die SuS das Wichtigste über Geschichte und Arbeitsweise des Deutschen Bundestages.Highlight für viele dürfte dabein der abschlißende Besuch der Dachterrasse samt Kuppel gewesen sein.

]]>
Book Week 2019 Wed, 15 May 2019 12:58:09 +0000 Homepage AG http://blog.tagore-gymnasium.de/?p=4333 Ob Frankenstzeins Monster, eine freundliche Hexe, Graf Dracula oder Offred aus „The Handmaid`s Tale“ – zur Book Week 2019 verwandelten sich alle Lesewütigen in ihre literarischen Lieblingsfiguren.

Die SuS waren dazu eingeladen, aus ihren Herzensbücher vorzulesen. Es wurde diskutiert und gelacht.Am nächsten Tag wurde es für etwa 35 Acht- bis Zehntklässler ernst: In zahlreichen Workshops bereiteten sie kurze Lesetexte aus englischen Kinderbuchklassikern vor. In Rekordzeit. Denn schon am darauffolgenden Morgen standen 75 SuS banachbarter Grundschulen auf der Matte, um sich szenischen Lesungen, die Live-Musik und Tänze kamen gut an beim jungen Publikum.

]]>
Informationen für den Zeitraum 20.5. bis 22.5. Wed, 15 May 2019 12:56:38 +0000 Homepage AG http://blog.tagore-gymnasium.de/?p=4332 Jahrgang 7.: Die Fachlehrer/innen der Fächer De, Eng und Ma erteilten für je 2 Blöcke (180 Minuten) fachbezogene Aufgaben.

Jahrgang 8.: Jede 8. Klasse besucht an einem Tag das BIZ. Für die verbliebenen zwei Tage erteilen die Fachlehrer/innen der Fächer Ge und Ma fachbezogen Aufgaben für je 2 Blöcke (180 Minuten).

Jahrgang 9.: Die Fachlehrer/innen der Fächer Ek, Eng und Bio erteilten für je 2 Blöcke (180 Minuten) fachbezogene Aufgaben.

Jahrgang 10.: Die Schüler/innen haben die Überprüfung der Sprechfertigkeit zur MSA-Prüfung.

Jahrgang 11.: Alle Schüler/innen sind am 22.5.2019 im Rahmen der Berufs- und Studienorientierung eingeplant. Für Montag erteilen die Fachlehrer/innen der Tutorenschiene Aufgaben im zeitlichen Umfang von 270 Minuten, für Dienstag entsprechend die Fachlehrer/innen der anderen Leistungskursschiene. Einige Schüler/innen haben am Montag, 20.5.2019 ein Perspektivgespräch bei Frau Kraft.

]]>
Auf die Plätze, Fertig, Peng! Wed, 08 May 2019 13:52:58 +0000 Homepage AG http://blog.tagore-gymnasium.de/?p=4329 So starteten unsere diesjährig qualifizierten LäuferInnen des Tagore-Gymnasiums im Maifeld am Olympiapark ihren Auftakt.

Am 19. April 2019 fand das Finale des Crosslaufs der Berliner Schulen statt.

Im Vorfeld haben sich gleich 10 Schülerinnen und Schüler aus unterschiedlichen Altersklassen dafür im Bezirkslauf qualifiziert. Das Niveau war dieses Jahr besonders hoch und unsere SportlerInnen haben großen Kampfgeist, Ehrgeiz und großes Durchhaltevermögen bei den 2.600 m bzw. 3900 m bewiesen.

Im Durchschnitt lagen unsere SportlerInen am Ende im oberen Drittel der Platzierungen. Beosnders hervorzuheben ist die Leistung von Joleen Wolf, welche einen sensationellen 9. Platz holte.

Wir gratulieren allen TeilnehmerInnen und wünschen weitere sportliche Erfolge für die Zukunft.

]]>
Class trip to England 2019 Wed, 08 May 2019 13:21:26 +0000 Homepage AG http://blog.tagore-gymnasium.de/?p=4324 Our class (8.5) visited England from the 22nd to the 29th of March.
We met early in the morning at about 6:30 am. Everyone was excited. Then we started at 7 am. In the evening we arrived at Hoek of Holland at about 6 pm. Then we went into our cabins.

The next morning we got up early again because we had to leave the ferry. On our first day in England, we first visited Ely Cathedral. Then we went to Cambridge to take part in a city tour. We visited the Kings College and got to know the town. Afterwards we had free time. But the highlight of the day was still ahead of us. At 6 pm we first met our host families. Luckily, everyone had a nice family.

On the next day we visited the Imperial War Museum.
There were many planes and weapons. Then we went to St. Albans. We visited the Roman theatre and, of course, the cathedral.

On the 25th of March we first went to Warwick Castle. From the tower you had a wonderful view over the country. Afterwards we visited Stratford-upon-Avon, the hometown of William Shakespeare.

Tuesday was the highlight of the trip: London! After passing the Prime Meridian at Greenwich Observatory, we had a boat trip on the Thames. Then we watched sights and we had enough free time to go shopping.

On Wednesday we first visited Burghley House, a huge castle with a lovely garden. Then we went to Peterborough, which has a cathedral as well. On our way home we had a stop at a supermarket. We bought snacks for our trip to Berlin. On our last day in England we had some more time in Cambridge to say goodbye. Then we had a stop in Bury St. Edmunds, which also has…you name it…a cathedral and a beautiful garden.
After that it was time to go to the ferry. But the ferry was way too late. So we had to wait in the bus for hours until the ferry came. Actually, we could check in at 9 pm but we did not leave until 3 am. After a long waiting time we could finally go to bed. On Friday, unfortunately, we had to go back to Berlin. It was a very nice school trip that we will never forget.

]]>
Sprachreise nach Spanien Wed, 10 Apr 2019 13:36:37 +0000 Homepage AG http://blog.tagore-gymnasium.de/?p=4312 Acht Tage durfte die Klasse 8.4 Ende März im wunderschönen Städtchen Benalmádena in Südspanien verbringen, um vor Ort neben Land und Leuten vor allem auch die spanische Sprache hautnah zu erleben.

Unsere Ausflüge führten uns dabei auch in die weltberühmte Alhambra nach Granada, die neben den rosa blühenden Judasbäumen noch atemberaubender daherkam. Ebenso beeindruckten uns die Innenstadt Málagas, das Bergdörfchen Mijas, sowie der Parque de las Palomas in Benalmádena. Die Schüler*innen wurden herzlich von ihren spanischen Gastfamilien aufgenommen und durften so einige Spezialitäten des Landes probieren: Paella, Churros und vieles mehr standen auf dem Speiseplan. Ganz Mutige wagten sich auch in die noch kühlen Wellen des Mittelmeeres, das im Kontrast zur Fahrt mit der Seilbahn auf über 800m Höhenmetern stand. Auch die fünf Vormittage Spanischunterricht bei Julio und Laura waren sehr beliebt und ein voller Erfolg. Fazit: Gern wieder.

]]>
UPDATE ENGLAND Wed, 10 Apr 2019 13:27:05 +0000 Homepage AG http://blog.tagore-gymnasium.de/?p=4302 Am 21. März fuhr die erste der beiden Reisegruppen (8.2/8.3) mit Frau Ewert, Herrn Birk, Frau Mohnke und Frau Keyser los gen England. Am 22. März folgten die Klassen 8.1 und 8.5, begleitet von Frau Gerlach, Frau Reimann, Frau Jentsch und Frau Baganz.

Nach einem ganzen Tag im Bus und einer ganzen Nacht auf der Fähre betraten bzw. befuhren wir dann endlich englischen Boden, allerdings nicht ohne die entsprechenden Grenzkontrollen (…noch gehört die Insel zur EU…).

Nach einem ungeplanten Zwischenstopp in der wunderschönen kleinen Stadt Ely und dem Besuch der Kathedrale ging es weiter nach Cambridge, unserem Zielort für die diesjährige Fahrt.

Während einer eineinhalbstündigen Stadtführung lernten wir so Einiges: die Universitätsstadt ist bekannt für ihre 31 Colleges, z.B. King’s College (erbaut von Henry VIII – ihr wisst schon, der mit den sechs Frauen) oder Trinity College (das reichste) und auch für die daraus hervorgegangenen Nobelpreisträger (die bekanntesten darunter wohl Stephen Hawking und Isaac Newton), für die Seufzerbrücke (nach venezianischem Vorbild) und die Mathematikerbrücke (ANGEBLICH ohne Schrauben und Dübel errichtet) sowie für den unglaublich saftigen grünen Rasen der Colleges, den man nur als Senior Professor betreten darf.

Selbst die Queen darf diesen Rasen nur in Begleitung betreten; Verstöße von Studenten werden mit saftigen Geldstrafen geahndet. Das Studium allein kostet mehr als 18,000 Euro/Jahr, ist aber per se mit dem Bachelor nach drei Jahren abgeschlossen, da man den Master nach fünf Jahren automatisch erhält (strengt euch an, Leute! Die Studienplätze sind begehrt!). Als hätten wir es so bestellt konnten wir auch noch eine Prozession von Student*Innen in Universitätsroben beobachten, die an diesem Tag ihre Abschlusszeremonie feierten. Das Wetter war eher italienisch als britisch, und so waren Park- und Stadtspaziergang eine wahre Freude.

Ob man sich nun die “Backs” (die Rückseiten mehrerer Colleges) angeschaut hat, vom Dach der St. Mary’s Church den Ausblick genoss, im Park spazieren oder in der Stadt shoppen war: für jeden war etwas dabei. Kleines Highlight: Die Fudge-Manufaktur…für alle Süßzähne ein absolutes Muss!   Am zweiten Tag besuchten wir das Imperial War Museum in Duxford. Leider waren zwei Stunden viel zu kurz, denn neben zahlreichen interaktiven Lernangeboten rund um das Thema Aviation konnten auch Flugzeuge bei Vorführungen und Loopings beobachtet sowie eine ausrangierte Concorde besichtigt werden. Am Nachmittag ging es mit Guide zu den Resten der römischen Stadt Verulamium, d.h. zu den Anfängen von St. Albans (wo Stephen Hawking als Kind übrigens auch eine Zeit lang lebte).

Neben den Fundamenten des Theaters können auch zahlreiche Mosaike, Knochenfunde, Haushaltsgegenstände und Schmuckstücke bewundert werden. Ebenfalls interessant: Das Hypokaustum, die römische Fußbodenheizung. Nach einem Besuch der Kathedrale von St. Alban’s ging es nach einem kurzen Stadtbummel zurück in die Gastfamilien.  

Morgen auf dem Plan: Warwick Castle und Stratford-Upon-Avon. Übermorgen: LONDON.   Stay tuned, mehr von uns gibt’s bald.  

Foto: King’s College, fotografiert vom Turm der St. Mary’s Church.

]]>