Aktuelles (Schule)


Unsere England – Klassenfahrt

Mittwoch, 15. November 2017 um 14:35 Uhr von knechtben

 

Nach langer Vorfreude war es soweit, der Tag der Abfahrt war gekommen. Früh morgens trafen wir uns am Bus. Nach einer kurzen polizeilichen Kontrolle konnten wir auch schon einsteigen. Die ewig lange Fahrt zur Fähre in Rotterdam bewerkstelligten wir mit mehreren Pausen in ca. elf Stunden und nach einer kurzen englischen Belehrung vom Captain konnten wir die Fähre betreten.

Die Kabinen, in welchen wir die Nacht über schliefen, waren zwar nicht groß, aber sehr gemütlich und ausreichend für eine Nacht. Auf der Fähre befanden sich kleine Shops, Bars, ein Restaurant und ein Starbucks, somit war für Beschäftigung gesorgt. Am Abend, bevor wir losfuhren, sahen wir den Sonnenuntergang über der Nordsee vom Deck aus. Nach einer ruhigen Nacht kamen wir in England an und meisterten den kurzen restlichen Weg mit dem Bus.

In York angekommen machten wir eine Stadtführung auf Englisch, dabei erfuhren wir viel über die Geschichte von York, allerdings auch von interessanten Sagen und Erzählungen.

Nun bekamen wir unsere erste Freizeit! Ich kann davon berichten, dass ich mich mit meiner Freundin mehrmals verlaufen habe und noch schönere Ecken dieser historischen Stadt entdeckte. Diese Stadt war wie eine Zeitreise in eine damalige Zeit!

Nun ging es in das Jorvik Viking Centre, ein Museum, durch welches man in kleinen offenen Wagen gefahren wurde, begleitet von einem technischen Guide. Es war also perfekt für uns faule Teenager!

Nach dem Besuch hatten wir noch einmal Freizeit, welche viele in Primark verbrachten.

Endlich war es soweit, wir fuhren zu dem Treffplatz, wo wir unsere Gasteltern das erste Mal trafen. Man begann erste Gespräche mit den Gasteltern und sah zum ersten Mal die Unterkunft, die man für die nächsten Tage haben würde.

Ich war die erste Nacht fast komplett wach, aber nicht, weil ich nicht schlafen konnte, sondern, weil ich die ganze Zeit dabei war zu verarbeiten, wie toll dieser erste Tag gewesen war.

Samstag mussten wir früh aufstehen, da wir vieles auf dem Plan hatten. So kamen wir nach einem kurzen Spaziergang durch York am York Castle Museum an. Ich mochte das Museum sehr, denn es war wie eine zweite Zeitreise. Man konnte in alten Shops etwas kaufen, man konnte Kleider und Hüte anprobieren und vieles mehr. Außerdem hatten wir eine lustige Fotoaufgabe, in welcher wir Fotos an einer Kutsche, auf dem Plumpsklo und im Gefängnis(oder in dem Klassenraum) machen sollten.

Nach diesem Besuch hatten wir wieder mal Freizeit!

Nun ging es ins York Minster, das Wahrzeichen von York. Bunte Fenster, Deckenmalerei, Altäre, Skulpturen und vieles mehr befanden sich dort, einfach unglaublich.

Als wir unseren Besuch beendet hatten, durften wir uns wieder frei bewegen.

Am nächsten Tag, also Sonntag, machten wir einen Tagesausflug nach Whitby. Mit einer Dampfeisenbahn fuhren wir von Pickering bis Whitby durch die Yorkshire Moors. Übrigens hielten wir unterwegs an einer Station namens Goathland, welche alle Harry Potter Fans kennen sollten.

Angekommen in der Kleinstadt fuhren wir mit dem Bus einen sehr steilen Weg nach oben, um schlussendlich an Whitby Abbey anzukommen. Whitby Abbey ist eine hochgelegene Klosterruine, welche eine sehr schöne Fotokulisse und Aussicht bot.

Als wir dies erledigt hatten, fuhren wir wieder in den kleinen Küstenort, um dort erneut Freizeit zu erhalten. So kamen wir nach einem langen Tag wieder bei den Gasteltern an.

Montag stand ein Tagesausflug nach Beamish an, wir besichtigten das Living History Museum. Man konnte mit alten Bussen und Bahnen zu anderen Teilen des Museums fahren, so konnte man von Zeit zu Zeit fahren. Leider begann es später zu regnen, was uns allerdings nicht davon abhielt, unseren Besuch fortzusetzen!

Am Dienstag stand die Fahrt nach Manchester an, so fuhren wir alle motiviert los. Ich glaube, dass das für viele ein Highlight war, zumindest für die kleinen Shopping – Queens unter uns.

Angekommen in Manchester, gesellte sich ein Guide zu uns und machte mit uns eine Bus – Sightseeing Tour, auf welcher wir unter anderem das Manchester United sahen.

Dann endlich war es soweit, wir konnten unsere Freizeit genießen. Ich muss sagen, dass mich Manchester ein wenig an Berlin erinnert hat.

Der letzte Tag war nun gekommen und wir fuhren zum Castle Howard. Ein wirklich beeindruckendes Schloss mit sehr großer Gartenanlage. Zu allererst besichtigten wir das Innere des Schlosses. Alles war noch sehr schön möbliert und prunkvoll. In einem Raum befanden sich mehrere Flügel und meine Freundin durfte sogar an einem spielen. Es haben auch viele andere Besucher angehalten und zugehört. Es war also ein sehr schöner Moment für sie, den sie niemals vergessen wird. Letztlich durften wir uns auf der Außenanlage bewegen. Wir gingen durch Wälder, über Hügel und vieles mehr. Man konnte immer etwas Neues entdecken. Wir zum Beispiel fanden einen kleinen Wasserfall mit Blick auf das Mausoleum! Natürlich gab es auch viele weitere schöne Orte, welche sehr gute Fotokulissen waren. Nun bekamen wir die letzte Freizeit in York, man musste sich verabschieden.

Nach der letzten Nacht in der Gastfamilie war er gekommen, der erste Tag der Abfahrt. Als wir in Hull ankamen, hatten wir wieder Freizeit. Meine Freundin und ich gingen zum Hafen. Grade war Flut, wir gingen mit den Füßen ins Wasser und hatten Spaß. Als die Ebbe wieder kam, gingen auch andere runter an den Strand. Es machte sehr viel Spaß, durch das Wasser zu toben, Muscheln zu sammeln und so weiter.

Leider hat alles Gute ein Ende und wir fuhren zur Fähre, auf welcher wir wieder den vorher beschriebenen Aktivitäten nachgehen konnten.

Am nächsten Morgen checkten wir wieder aus und begannen die lange Rückfahrt von Rotterdam nach Berlin. Wie auf der Hinfahrt meisterten wir die Fahrt mit mehreren Pausen und kamen abends zu Hause an.

Meiner Meinung nach war das eine perfekt organisierte Klassenfahrt, die unsere Klasse noch mehr zusammen geschweißt hat! Ich möchte hier noch einmal den Lehrern danken, die diese wundervolle Fahrt möglich gemacht haben.

Julie, Klasse 9.2

Aktuelles (Schule) wird unterstützt von WordPress.
Design wurde von der Homepage AG erstellt.