Aktuelles (Schule)


Exkursion zum Heizkraftwerk Reuther West

Montag, 19. März 2012 um 14:48 Uhr von Chris

 

Jedes Jahr machen sich die zehnten Klassen auf, um Näheres zu dem Aufbau eines Heizkraftwerkes und der Strom-/ und Wärmeversorgung von Berlin zu erfahren. Auch dieses Jahr war es wieder soweit und nun wollen wir von unseren Erfahrungen berichten.

Immer klassenweise treffen sich alle am U-Bahnhof Paulsternstr. im Bezirk Spandau, um dann gemeinsam die Wissensreise anzutreten. Schon wenn man aus dem Bahnhof herauskommt, weiß man genau wo man hin muss, denn die riesigen Schornsteine, die in den Himmel ragen, weisen einem den Weg. Am Haupteingang angekommen wird man kurz eingewiesen und dann geht es mit dem Führungsleiter auf das Gelände. Zunächst begleiten wir ihn in einen Vorlesungsraum, wo wir uns nun etwa eineinhalb Stunden alles zum Thema Klimawandel, der Errichtung des Komplexes und der Funktionsweise eines Kohlekraftwerkes anhören durften. Nach der kurzen Einführung und der Belehrung über die Sicherheitshinweise bekommt man die allgemeine, sehr amüsant aussehende Schutzkleidung inklusive Helm und Brille. Nur noch die Kopfhörer für die Führung aufsetzten und schon sind alle Schüler bereit.

Jetzt wird es ernst. Es geht wieder nach draußen, wo die riesigen, qualmenden Schornsteine das Landschaftsbild bestimmen. Der Führungsleiter begleitet uns nun zu den grade im Voraus erläuterten Stationen in einem Heizkraftwerk, wozu er nebenbei wieder alles haarklein erklärt. Der etwas zum schwarzen Humor neigende Führungsleiter weist uns auch immer wieder auf die überall lauernden Gefahren hin. Nun geht es nach oben, denn Kessel in dem die Kohle Verbrannt wird hat eine Stolze Höhe von 74 Meter und der humorvolle Leiter hat mit seinen Äußerungen aller spätestens in 60 Metern Höhe für ein mulmiges Gefühl bei allen Schülern mit Höhenangst gesorgt.

Doch trotz allen Schauermärchen und Witzen gab es für alle mindestens eine Sache, die einen staunen lassen hat. Auf dem Dach des Kesselhauses in etwa 76 Metern Höhe kann man einen atemberaubenden Blick über die Stadt genießen.

Letzten Endes kann man nicht unbedingt sagen, ob sich für alle dieser Ausflug gelohnt hat, aber neue, einmalige Eindrücke und Erfahrungen konnte man auf jeden Fall mitnehmen.

Aktuelles (Schule) wird unterstützt von WordPress.
Design wurde von der Homepage AG erstellt.