Aktuelles (Schule)


Lasst uns das Tanzbein schwingen …

Dienstag, 7. Juni 2011 um 20:34 Uhr von Kathi

 

… oder den Pinsel. So, oder so ähnlich lautete das Motto unseres „Tag des Sports und der Künste“. Am 6. Mai 2011 hieß es nämlich wieder, raus aus dem langweiligen Schulleben und rein ins Vergnügen. Während sich der 12er Jahrgang zwischen Gesellschaftstanz, Volleyball und Fußball entscheiden konnte, hatten die jüngeren Jahrgänge eine noch größere Auswahl. So tanzte man in dem einen Raum zu Hip-Hop während man es in anderen Räumen beim Stilllebenzeichnen etwas ruhiger anging.
Kathi, Sophia, Sarah und Katrin haben sich an diesem Tag ein wenig im Hintergrund gehalten und sind stattdessen von Raum zu Raum geschlendert um Fotos zu machen und kleine Interviews zu führen. In dem meisten Räumen spürte man sprichwörtlich die Energie der Teilnehmer. Doch auch die Kursleiter waren mit voller Begeisterung dabei und man hatte so die Chance, sie auch mal von einer anderen Seite kennenzulernen. Während Vanessa V. ihre Gruppe zum Lied „Moment for life“ von Micky Minage tanzen ließ, wurde in Raum 1305 Aerobic gemacht. Dies geschah unter der Leitung von Frau Gerlach, die ,wie wir erfahren haben, neben ihren Refendarriat auch gerne mal im Fitnessstudio ausspannt. Somit hatte sie schon einige Erfahrung darin und konnte ihre Liebe zum Aerobic auch dem einen oder anderen Teilnehmer ihres Kurses übermitteln.


Wieder in einem anderen Raum ging es dann schon etwas gefährlicher zu. Dort wurde man in die Kunst des Taekwondo eingeführt und man blieb auch von kleineren Unfällen nicht verschont. Geleitet wurde dieser Kurs von Hamy, die sich extra für diesen Tag vom Lernen für das Abitur frei gemacht hat und ihren Trainer Herr Girschner. Hamy macht gerade, wie er uns erzählte, eine Ausbildung zur Trainerin und erklärte sich bereit, extra für diesen Tag unterstützend zu wirken und mitzuhelfen. In die Kampfkunst eingeführt wurden Schüler der 7.-10. Klasse, kleinere Unfälle wurden gekonnt von Frau Reimann verarztet. Indem die Schüler gegen eine hochgehaltene Schlagkeule treten mussten, konnten sie ihre Koordination und Fitness spielerisch fördern. Wer übrigens noch nicht genug von dieser Kampfkunst hat, Gefallen gefunden oder Interesse verspürt hat, dem sei gesagt, dass der Sportverein Pyongaron Marzahn e.V. 1999 in den Sommerferien einen Kurs in der Schulsporthalle Biesdorf (Wuhlestr.18) anbietet, bei dem jeder, der Lust und Laune hat, mitmachen kann. Mitgebracht werden sollten lediglich Spaß und ein wenig koordinative Fähigkeiten.
In der Döblin-Turnhalle setzte man seine Kraft ganz anders ein. Dort wurde in der einen Hälfte Unihockey gespielt, in der anderen versuchte man sich am Gesellschaftstanz. Dies, so fanden wir heraus, sieht bei weitem einfacher aus, als es ist. Trotzdem waren alle mit Freude dabei. Auf Seiten der (zukünftigen) Tanzprofis waren 13 Paare dabei, die sich an Walzer, Samba oder Tschatschatscha versuchten.
Zurück im Schulhaus 2 (rot) lockte uns laute und stimmungsvolle Musik in den Raum 2008 von Frau Romberg. Dort wurde mit guter Laune zu Songs wie „Cotton Eye Joe“ getanzt, zumindest strahlten alle Teilnehmer dieses Gefühl aus und waren durchaus bereit durch den ständigen Partnerwechsel ein wenig aus der Puste zu kommen. Als wir uns davonschlichen stimmte Frau Romberg gerade den Line-Dance an und leitete mit eigener Tanzchoreographie ein. Doch weil der Tag nicht nur Tag des Sports hieß, sondern auch die Künste nicht zu kurz kommen sollten, wartete im Raum 2106 Frau Hoeftmann mit ihrer Handarbeitsgruppe auf uns und wir lernten so ganz nebenbei und im Schnellkurs, wie man denn strickt.
Gestrickt wurde nach Muster auf einem Arbeitsblatt, was das Resultat sein sollte, wusste bis dato noch keiner so richtig. Lynn aus der Klasse 10/2, eine der Teilnehmerinnen, verriet uns auch gleich, dass sie noch nie gestrickt habe, sie aber ganz gut klarkommen würde. Das freut uns natürlich und wir hoffen, Lynn wird in Zukunft noch öfter zur Stricknadel greifen und fleißig stricken.
Der Tag verging dann viel schneller, als man erwartet hätte. Nun heißt es: Freuen auf den nächsten Tag des Sports und der Künste.

Katrin & Kathi

Aktuelles (Schule) wird unterstützt von WordPress.
Design wurde von der Homepage AG erstellt.