Aktuelles (Schule)


Das Highlight der Tagore-Woche 2011 – Die Tagore-Revue

Mittwoch, 4. Mai 2011 um 8:14 Uhr von Steven

 

Gestern Abend 19:07: Herr Triebe ergriff das Wort und hieß alle Gäste zur Tagore-Revue willkommen. Sichtlich bedauerte er, dass der indische Botschafter mit 15 minütiger Verspätung eintreffen würde. Wie sich später herausstellte, war das für die Seriosität des Abends sicherlich von Vorteil.

Dann eine Videoeinspielung, die berichtete, dass Marvin, Schüler der Klassenstufe 12, einen Preis für eine literarische Arbeit gewonnen hätte und folglich ein Fernsehteam über die Schule berichten würde und alle Lehrer zur Cooperation aufgerufen wären. Es war vollbracht – ein furioser Einstieg mit viel Tempo und Musikalität in einen stimmungsgeladenen und grandiosen Abend.

Ein musikalischer  Auftritt von fast 20 Lehrerinnen und Lehrern boten einen sehr amüsanten Einstig in den Abend. Die sich entwickelnde (Love-) Story war witzig und unterhaltsam zugleich. Durch sehr gute Gesangs- und Tanz-Solisten, wie beispielsweise Natalia und Marvin aus der 12 und Galina aus der 8, war es ein temperamentvoller und musikalisch brillanter Abend.

Die sich an die Tagore-Revue anschließende Festveranstaltung mit der Rede des indische Botschafter, ihrer Exzellenz Herr Sudhir Vyas, wurde der feierliche Teil des Abends begonnen. Doch durch den Dolmetscher, der wie der Botschafter selbst sagte nur ein „second-hand German“ anbot, trug die Rede mehr zur allgemeinen Erheiterung bei, als dass sie ihrer eigentlichen Aufgabe, der Hervorhebung der Bedeutung Tagores und der Tagore-Schule, nachkam. Doch besonders stachen die musikalischen Geschenke hervor, die der indische Botschafter der Schule schenkte. Das waren Trommeln, Bambusflöten und einige weitere typische Instrumente, die für indische Folklore-Musik benutzt werden.

Seriöser und schwermutiger wurde der Abend dann wieder durch die Worte unserer Schulleiters Herrn Triebe, der die vergangene 5 Jahre noch einmal revuepassieren ließ.

Dann war es soweit: Die Preisträger des „Tagore-Preis 2011“ wurden bekanntgegeben. Neben Frau Dr. Romberg erhielten auch eine Schülerin aus der 10.Klasse und der Autor dieses Artikels den Tagore-Preis 2011 für ihren unermüdlichen Einsatz für unsere Schule.

Hoffen wir also, dass die Tagore-Schule spätestens in 5 Jahren wieder so eine gelungene Revue präsentieren kann, die mit viel Charme und Witz sowie Musikalität die Zuschauer begeistern wird.

Hier nun noch einige Bilder der gestrigen Veranstaltung. Die Tagore-Schule wird an dieser Stelle schnellstmöglich auch noch weitere Bilder des gestrigen Abends veröffentlichen.

Aktuelles (Schule) wird unterstützt von WordPress.
Design wurde von der Homepage AG erstellt.