Aktuelles (Schule)


Wir schreiben Geschichte

Donnerstag, 1. Juni 2006 um 13:21 Uhr von annett

 

Am 2. Mai 2006 wurde unserem Gymnasium der Name TAGORE-SCHULE im Beisein der Botschafterin der Republik Indien und des Bürgermeisters des Stadtbezirkes verliehen.

Mit dem Festakt der Namensgebung fand ein langer Prozess seinen Abschluss, der im August 2001 damit begann, dass vom neugebildeten Stadtbezirk Marzahn-Hellersdorf ein Schulentwicklungsplan verabschiedet wurde. Dieser sah den Erhalt der sprachlich-künstlerisch orientierten Oberschule an der Weide vor, aber auch einen Schulstandortwechsel und die Übernahme von Schülern anderer Gymnasien, deren Schulen aufgrund der zurückgehenden Schülerzahlen geschlossen werden sollten. Die Verantwortlichen des Stadtbezirkes legten fest, dass im Norden Marzahns ein Gymnasialstandort eingerichtet wird, der auch die Nutzung der vorhandenen Sportanlagen an der Walter-Felsenstein-Straße einschließen sollte. In den Jahren 2002 bis 2006 wurden die vorhandenen Schulgebäude und eine Turnhalle komplett saniert und medientechnisch auf den neuesten Stand gebracht, so dass eine moderne Bildungseinrichtung entstand. Bereits im Februar 2005 wurde ein Haus bezogen, der komplette Standort im Februar 2006 von unserer Schule übernommen. Zwischenzeitlich nutzten wir ein halbes Jahr den Standort Blenheimstraße, da durch die Aufnahme von Schülern anderer Gymnasien, die geschlossen wurden, die Schülerzahl auf etwa 1000 angewachsen war. Die neuen Schüler verstärkten vor allem unsere gymnasiale Oberstufe, die gegenwärtig etwa zwei Drittel unserer Schülerschaft darstellt. Der neue Schulstandort, viele neue Schüler und Lehrer aus anderen Gymnasien in Marzahn bedingten auch eine Diskussion darüber, welchen Namen die Schule künftig tragen sollte. Befördert wurde diese durch die Tatsache, dass die Mahatma-Gandhi-Oberschule, die Traditionen zu Indien pflegt, geschlossen wird. Mit der Wahl des Namens Tagore-Schule kamen wir dem Wunsch des Stadtbezirkes nach, diese Traditionen fortzuführen.
Mit einer gelungenen Schulfestwoche, die vom 2. – 5. Mai 2006 stattfand, wurde der neue Schulstandort eingeweiht und der Name Tagore-Schule gewürdigt.

Die ersten Schritte auf dem Weg in eine erfolgreiche Zukunft sind nun getan. Wir wählten den Namen des indischen Dichters, Künstlers und Philosophen Rabindranath Tagore, weil er unserem sprachlichen und künstlerischen Profil hervorragend entspricht.

Wir wollen gemeinsam mit unserer Arbeit dazu beitragen, dass sich Schüler und Lehrer mit unserer Schule identifizieren und mit Stolz sagen, wir lernen und arbeiten an der TAGORE-SCHULE.

Aktuelles (Schule) wird unterstützt von WordPress.
Design wurde von der Homepage AG erstellt.