Aktuelles (Schule)


Anmeldezahlen für die neuen 7. Klassen

Sonntag, 29. April 2001 um 14:01 Uhr von Kathi

 

Nachdem der Anmeldezeitraum mittlerweile ja schon ein einige Wochen zurückliegt und ausserdem die ersten Planungen des Bezirksamtes bekannt geworden sind, hier eine kurze Zusammenfassung des Standes, den wir vor den Ferien hatten.

Bevor ich zu den Einzelheiten komme, ein kurzer Hinweis: Die hier geschilderten Entscheidungen sind teilweise noch nicht offiziell und keinesfalls sicher. Ändern kann sich wie immer noch vieles! ;-)

Wir werden im kommenden Schuljahr wieder vier siebente Klassen bekommen. Das liegt zum grossen Teil an unseren eigenen hohen Anmeldezahlen, welche ohne die getrennt erfassten Brandenburger Interessenten bereits rund 100 (!) Schüler erreichten.
Zum Vergleich: aufnehmen können wir eigentlich nur knapp über 90 Schüler, da wir für drei Klassen ausgelegt und eingeplant sind. Zusammen mit den Brandenburger Interessenten müssten unsere Anmeldezahlen in der Nähe von 110 liegen.

Für das Bezirksamt gab es nun zwei Varianten: entweder fast 20 Schüler an andere Schulen umleiten, so dass wir mit drei Klassen ausgekommen wären.
Oder aber uns noch 10-15 Schüler zuweisen und wieder vier 7. Klassen zu eröffnen, wie im Schuljahr zuvor.

An dieser Stelle kam uns das neue grosse Gymnasium an der Allee der Kosmonauten zu Hilfe. Diese Schule ist für 5 Klassenzüge vorgesehen. Es hätte also fast 160 Schüler aufnehmen können. Doch insgesamt hatten sich noch vor Ende des Anmeldezeitraumes
mehr als 190 Schüler angemeldet! In solchen Fällen von Überlauf versucht das Bezirksamt, eine andere Schule so oft wie möglich anhand des angegebenen Zweitwunsches auszusuchen. Und so, wie es aussieht, waren wir als Zweitwunsch so zahlreich,
dass es für die vierte Klasse bei uns ausreichte.

Wir haben nun unter anderem wohl Raumprobleme, dafür sind jedoch provisorische Lösungen bereits in Sicht (Details folgen später).

Interessant aus meiner Sicht ist es, sich einmal anzuschauen, von welchen Grundschulen unsere zukünftigen Schüler kommen. Sage und schreibe vierzig verschiedene Herkunftsschulen gibt es (u.a. aus Lichtenberg, Hohenschönhausen, Friedrichshain, Neuenhagen, Hellersdorf (alleine 30 Anmeldungen))!
Das heißt, dass im Durchschnitt gerade einmal drei Schüler von einer gemeinsamen Schule stammen!
Aus dieser Betrachtung zeigt sich unter anderem, dass wir sehr gezielt ausgewählt werden, und das vielfach wohl auch ein längerer Fahrweg in Kauf genommen wird.
Daraus wiederum läßt sich erkennen, dass unser spezielles Schulprofil sowohl wahrgenommen wird als auch interessierte Schüler anzieht.

Leider hat sich jedoch auch in diesem Jahr eine Entwicklung verstetigt, die sich bereits in den Jahren davor abzeichnete: Wir haben ein recht starkes Ungleichgewicht zu Gunsten der Mädchen. Viel mehr als 20 Jungs werden sich wohl nicht auf die vier Klassen verteilen.
Inwiefern sich dies auswirkt, werden wir wohl erst Stück für Stück erfahren.

Aktuelles (Schule) wird unterstützt von WordPress.
Design wurde von der Homepage AG erstellt.